Rundbrief zur Information

Rundbrief zur Information

Sehr geehrte Damen und Herren,


mit dem letzten Rundbrief haben wir – Narcotics Anonymous (kurz: NA) – uns vorgestellt.


Heute gehen wir kurz auf die Frage ein: „Für wen ist Narcotics Anonymous gedacht?“. Unsere aktuelle Meetingsliste finden Sie natürlich ebenfalls anbei!


Derzeit stellen wir Narcotics Anonymous regelmäßig in acht suchtspezifischen Einrichtungen vor. Hierbei werden die Klienten und Klientinnen über Narcotics Anonymous als Ganzes informiert, ergänzt durch persönliche Erfahrungsberichte.

Dabei gehen wir auch auf die Frage ein, für wen NA-Meetings gedacht sind. Die einzige Voraussetzung für die Zugehörigkeit ist das Verlangen, mit dem Drogennehmen aufzuhören. Das heißt, die Meetingsbesucher/innen müssen am Anfang nicht clean sein, auch Rückfälle führen zu keinem Ausschluss.

Wir sind eine Selbsthilfegruppe von Menschen, für die Drogen zu einem Hauptproblem geworden sind. Bei NA geht es um die vollständige Abstinenz von allen Drogen. Welche oder wie viele Drogen konsumiert wurden, ist dabei unerheblich. Solange der Wunsch besteht, mit dem Drogennehmen aufzuhören, könnte Narcotics Anonymous auch für Ihre Klient/innen eine Hilfe sein.


Im Anhang erhalten Sie die aktuelle Meetingsliste von Hamburg. Unsere „Offenen Meetings“ können auch von Nicht-Süchtigen besucht werden. Wir möchten Sie herzlich einladen, diese Gelegenheiten zu nutzen. Die jeweiligen Termine finden Sie auf unserer Meetingsliste.


Sollten Sie weitere Informationen über Narcotics Anonymous wünschen, senden wir Ihnen gerne weiteres Informationsmaterial zu!


Viele Grüße

Narcotics Anonymous Hamburg