Nur für heute

Tägliche Meditation für Süchtige

11. Juli - Nur für heute

Ermutigung

11. Juli


>>  Wir teilen mit anderen Trost und Ermutigung. <<

Basic Text, S. 121

Viele von uns haben dabei zugesehen, wenn Babys ihre ersten Schritte machen. Die Mutter hält das Kind, so dass es stehen bleibt. Der Vater kniet in der Nähe mit ausgestreckten Armen, das Kleine ermutigend, sein Gesicht ist voller Hingabe. Das Baby macht einige kleine Schritte auf den Vater zu. Die älteren Geschwister feuern das Kleine an. Das Baby fällt um. Seine Mutter, Worte des Trostes murmelnd, hebt das Kind auf und beginnt von vorne. Diesmal bleibt das Baby lang genug auf den Beinen, um in die sicheren Arme des Vaters zu fallen.

Als Neuankömmlinge kommen wir in die Räume von NA ähnlich wie dieses kleine Kind. An ein durch die Sucht verkrüppeltes Leben voller Angst und Unsicherheit gewöhnt, brauchen wir Hilfe, um aufrecht zu stehen. Genauso wie ein Kind, das seinen Marsch in Richtung Erwachsensein beginnt, machen wir unsere ersten unsicheren Schritte in Richtung Genesung. Wir lernen diesen neuen Lebensweg zu leben, weil andere, die ihn vor uns gegangen sind, uns ermutigen und trösten - indem sie uns erzählen, was für sie funktioniert hat und was nicht. Unsere Sponsorin oder unser Sponsor sind für uns da, wenn wir einen Schubs in die richtige Richtung brauchen.

Oftmals haben wir das Gefühl, wir könnten keinen weiteren Schritt in Genesung machen. Wie ein Kind, das laufen lernt, stolpern oder fallen wir manchmal. Aber immer erwartet uns unsere Höhere Macht mit ausgebreiteten Armen. Und genauso wie die Brüder und Schwestern dem Kind Ermutigungen zurufen, bekommen wir von anderen NAMitgliedern Unterstützung auf unserem Weg zu einem erfüllten Leben in Genesung.

Nur für heute: Ich werde die Unterstützung anderer suchen. Ich werde andere ermutigen, die vielleicht meine Stärke brauchen.